Folge 39 – Ein Überblick über die Nikon D7000

Hendrik Mallmann

14 Gedanken zu „Folge 39 – Ein Überblick über die Nikon D7000“

  1. Hallo,

    ich muss mich mal zu Wort melden, weil die Qualität der Videos immer mehr nachläßt. Heute kam ich mir vor wie in einer Verkaufsveranstaltung von Nikon. Das letzte Drittel des Videos wird über Kits und deren Preise geredet. Nachteile hat die Kamera auch nicht, wie es scheint. Eine Kamera für mehr als 1.800,00 € als Einsteigerkamera zu empfehlen finde ich persönlich jetzt auch zu übertrieben.

    Wenn man ein Kamerahandbuch schreibt ist es ok, wenn man sich Leute des Herstellers holt, aber bei einem Kameratest nehmt doch bitte jemanden unabhängiges, der auch vergleichbare Kameras anderer Hersteller kennt.

  2. Bitte, bitte, bitte – lasst diese Produktvorstellungen. Dafür gibt es Zeitschriften und Internetforen usw.

    Blende 8 war die letzten Male wirklich sehr gelungen, weil fotografisches Wissen vermittelt wurde. Dass dafür auch mal bestimmte Produkte benötigt werden ist okay – es kann ja jeder selber entscheiden, was gekauft wird.

    Aber bitte nicht mehr diese langweiligen Produktvorstellungen.

    Richtig Spaß hingegen machen immer wieder die Sendungen mit Thomas Kuhn – da gibt es Tipps für die Praxis und die Sendungen sind gut moderiert.

  3. Schade, dass mein Kommentar „verloren“ gegangen ist.

    Diese Werbefilme sind wenig interessant, weil es dafür genügend Zeitschriften und Internetinformationen gibt.

    Blende 8 sollte sich wieder mehr fotografischen Themen zuwenden und damit Erfahrungen vorstellen.

    Die besten Sendungen waren bisher die mit Thomas Kuhn.

  4. Hallo,

    Kein Wort über das Hotpixel Problem, kein Wort über die Weißen Punkte,
    Als Überzeugter Nikon User muss ich sagen das derzeit ein großteil der D7000 für den ar*** ist.
    Das Geld nicht wert !!

    Nicht alle sind betroffen aber viele…..
    Produktvorstellungen finde ich auch nicht so gut, aber solange es bei 1-2 im Jahr bleibt ist es ja OK….

  5. Finde den Kontrast zu den Canon und den Nikon Produktvorstellungen sehr lustig, bei Canon Top Fotografen die dann auch überzeugend wirken, und im Gegenzug bei Nikon einen naja nennen wir ihn mal Schuljungen da vor die Kamera zu stellen finde ich schon sehr amüsant.

    1. Crossfire, schade das Du so über die Blende 8 Fotografen denkst: Alle Fotografen, die wir in Blende 8 präsentieren sind sehr engagiert und haben Spaß an ihren Themen. Es mag sein das Du die eine oder andre Art eines Präsentators nicht magst, doch sie zu diffamieren ist nicht fair. Da kommt man schnell in den Schulbereich: Matheist langweilig, weil der Lehrer ne blöde Stimme hat… Vielleicht möchtest Du ja selber mal probieren, ob Du ein neues Kameramodell anderen Zuschauern frisch, nett und kompetent nah bringen kannst, wenn zwei Kameras laufen und Dir die Fotowelt auf die Finger schaut 😉

      Beste Grüße, Robert (Galileo Team)

  6. Das Thema ist zwar schon ein Weilchen her, ich hab mir das Video gerade eben angesehen und möchte nun doch noch meinen „Senf“ dazugeben.
    a) Der Titel dieses Videos lautet „ein Überblick über die Nikon D7000“. Nicht mehr und nicht weniger.
    Dies als Test, oder als Vergleich zu anderen Kameras (hauptsächlich Canon) zu sehen, ist ein wenig weit hergeholt.
    b) und Crossfire (machst deinem Nick scheinbar alle Ehre) möchte ich noch sagen, dass wenn du dich auf der Seite von Blende 8 „rumtreibst“ du an und für sich wahrscheinlich eine gute Meinung von den Betreibern und den Gestaltern hast.
    Ich würde denen dann aber auch zutrauen, dass sie kompetente Leute angagieren um solche Videobeiträge zu gestalten.
    Und admin möchte ich meine Bewunderung aussprechen, dass das Feedback so deutlich ausgefallen ist.
    Man(n) muss sich nicht immer die Samthandschuhe anziehen.

    Gruss aus Vorarlberg

  7. Ich bin seit rund einem Jahr sehr zufrieden mit meiner Nikon D7000. Und habe keinerlei Probleme damit. In manchen Technikforen las man damals das die Nikon D7000 bei manchen Objektiven fehlfokusierungen erzeugt und sogar beim „großen Fluss“ deshalb nicht mehr angeboten wird. (Stand Dez. 2012) Dies war absoluter Unsinn, mir ist die Kamera von einem Fotografen empfohlen worden und ich habe sie mir auch beim „großen Fluss“ gekauft. Ohne Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.