Folge 5 – Fotografieren für eBay und Co

4 Gedanken zu „Folge 5 – Fotografieren für eBay und Co“

  1. Eine Sammlung der Links mit den Bezugsquellen, wäre jetzt noch „deluxe“ 🙂 Und vielleicht gibt es für das ein oder andere – doch sehr teure – Lichtzelt auch eine Selbstbauanleitung? Ansonsten eine sehr gute Übersicht, über die gängigen Praktiken zur Fotografie für das Internet.

  2. Wenn man wirklich nur gelegentlich Produktaufnahmen macht, z.B. für den eigenen eBay-Account dann eignet sich eine Badewanne als „Endloser Horizont“ auch sehr gut. Mit entsprechendem Licht kann man Wunderbar seine kleinen Raritäten freistellen! Professionellere Ansprüche zu haben kann natürlich nie schaden! Bin immer wieder begeistert von eurem Podcast!

  3. Hallo,

    ich hab die bilder nie so hyperpoffesionell gemacht und bin meine Sachen auch immer los geworden bilder die so gestaltet sind erwecken bei mir auch immer den eindruck das der Verkäufer was zu verheimlichen hat, und davon ablenken will. Ist mir erst kürzlich passiert.

  4. Toller Beitrag. Zu erwähnen ist noch, dass man Tageslichtlampen nehmen sollte, bzw. in Kaltweiß. Ich sehe jeden Tag schlechte Bilder auf eBay. Zu dunkel, zu ungenau, zu weit weg, keine Details und das halbe Wohnzimmer mit abgebildet. Da sollten sich viele (auch einige gewerbliche) mal eine Scheibe abschneiden und in gewisse Dinge investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *