Folge 58 – Kreativ blitzen mit System

Benedikt Fings-Neß

Aurora Octa Softbox

Lastolite Softbox

Leseprobe zum Buchtipp

Beispielbilder

20 Gedanken zu „Folge 58 – Kreativ blitzen mit System“

  1. Endlich zeigte iTunes eine neue folge an.

    Und als ich las das System-Blitze Thema sind, habe ich mich gefreut. denn die dieses Thema interessiert mich sehr.

    Es gab zwar schon mal eine folge mit Thomas Kuhn. Dies Sendung damals war eher technisch und diese eher kreativer gestaltet.

    Zusammenfassend die Sendung war klasse!

    Vieleicht könnte man dieses mit Canon und den eingebauten Speedlight Transmitter mal machen.

    Gerne weiter so! und danke!

    Mit freundlichen Grüßen
    Pascal

  2. Eine schöne Folge. Besonders hervorheben möchte ich die Art und Weise wie Benedikt Frings-Neß hier vorträgt; wirkt sehr natürlich mit leichtem Plauderton. Gefällt mir ausgesprochen gut.

  3. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps und Tricks. Ich besitze selbst die gleiche Ausrüstung (Canon), habe aber noch nie so gute Ergebnisse erzielt und möchte das gelernte so schnell es geht umsetzen. Danke für die super Folge, hoffe auf mehr!!!

    Lg Florian

  4. Die sehr gute Vortagsweise kann leider über Schwächen im Inhalt nicht hinwegtäuschen. Jeder, der sich intensiver mit den Systemblitzen auseinandergesetzt hat weiß, dass die Kamera in einer Automatikbetriebsart (=nicht M) und einem Systemblitz in iTTL keine wirklich reproduzierbaren Ergebnisse liefert. Recht zuverlässig funktioniert das iTTL, wenn die Kamera im M-Modus betrieben wird und nur eine Automatik ihre Algorithmen zur Ermittlung der korrekten Belichtung nutzt.
    Das am Ende erwähnte Buch steht auch in meinem Regal, es kommt an das Buch Nikon System Blitztechnik von Andreas Jorns (Erstauflage vergriffen, Neuauflage erscheint in kürze) nicht heran. Im Buch Nikon-Blitzsystem wird zu viel mit den Automatiken gearbeitet, ohne dabei auf deren Grenzen einzugehen. Gerade Einsteigern in die (Nikon CLS/AWL) Blitztechnik wird es damit unnötig schwer gemacht, da sie nicht um die Stärken und Schwächen kennen. Nur wer beide kennt weiß, wann er mit den Automatiken leben kann und wann er besser gleich auf sie verzichtet und manuell arbeitet. Gerade von einem Buch der Nikon School hätte ich mehr erwartet. Dass der Autor dieses Buches auch bei einem Video sehr nah am Inhalt des Buches bleibt, war zu erwarten und überrascht deshalb nicht.

    Viele Grüße,
    Stefan

  5. Toller Beitrag.

    Jeodch hätte ich gewusst wenn erster im Modus A Fotografiert wird, wieso dann wenn die Kamera gedreht wird der Modus auf einmal bei M steht.

    Hervor ging aber das es zu lange im Beitrag dauert im Modus M alles einzustellen und es lieber im Modus A gemacht werden soll?

  6. Hübsches Modell, sympathischer Fotograf, der die Sachen gut rüberbringt und sich nicht mit Trivialitäten aufhält – solche Folgen sollte es öfter geben! Ok, vllt. mit Canon, aber sonst 🙂

  7. Ich kann mich größtenteils meinen Vorrednern anschließen: wenn es schon um Automatiken geht, sollten beide großen System-Hersteller, also Canon und Nikon, genannt und erklärt werden.
    Einfacher wäre es dann wohl, die Blitzeinstellungen manuell vorzunehmen.
    Im Übrigen würde ich den Blitz nie auf dem Hotshoe verwenden, es sei denn, es sind Großveranstaltungen etc.

    Viele Grüße

    Herrmann

    1. Hallo Herrmann,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Wir planen auch eine Folge zum Canon-Speedlite. Darinw erden wir uns dem Thema von Canon-Seite widmen.

      Beste Grüße,
      Blende-8-Team

  8. Hallo,

    an sich eine wirklich gute folge. nur finde ich es schade wenn sich immer wieder dinge einschleichen, die die ganze sache ein wenig in frage stellen. wie das schon erwähnte moduswahlrad dass auf einmal anders steht, oder das bei der präsentation der bilder vor schwarzem hintergrund das erste bild nicht das aus dem video ist. das hier gezeigte bild hat auch den schattenlauf so, dass der blitz auf der kamera sicher noch an war.

    und was mache ich wenn ich eine weiße wand, ein weißes model aber keinen grauen boden habe. dann hilft mir nicht dass hier im video der boden angemessen werden konnte.

    naja, so macht es leider ein gemischtes gefühl.

  9. Für mich war dieses Video eines der besten über Blitzen. Habe auch das Buch gekauft (ist auch zu empfehlen).
    Wollte das mit der blauen Folie mal nachmachen, hat jedoch nicht gekappt.
    Hauptlicht über NIKON SB 900, zweiter Blitz über Youngnuo 460II mit Lee Filter Folie.
    Bei mir kommt das blau nicht an der Wand an.

    Was mache ich falsch?

    Info wäre toll:

  10. Hallo, gut erklärter Beitrag, was ich nicht verstehen ist, wenn ich bei Blende 4 und einer 1/500sec blitze und an der Kamera auf High-Speed- Modus einstelle muss ich dann am Blitz auch noch was umstellen damit die Abbrennzeit kürzer wird oder geht das dann automatisch und ist richtig belichtet?
    Ev. weiß das jemand?
    Danke, Gruß Birgit

    1. Hall,

      Ich kann zwar nur für das Canon System sprechen, aber vom Prinzip her ist es ja das Selbe.

      Eigentlich geht es darum die „Abbrennzeit“ nicht kürzer sondern länger zu bekommen, um bei Belichtungszeiten kürzer als die Synchronzeit trotzdem mit Blitz arbeiten zu können.

      Wenn man den Blitz über eine Einstellung an der Kamera auf HiSpeed Modus schalten kann, dann sollte am Blitz selber nichts mehr zu tun sein. Am einfachsten ausprobieren. Wenn am Bild nur ein horizontaler Balken oben oder unten vom Blitz beleuchtet ist, dann hat’s nicht funktioniert.

      VG

  11. Hallo zusammen,

    auch wenn dieser gelungene und für mich sehr informative Beitrag nun schon ein paar Tage alt ist, ist er deswegen nicht weniger aktuell. Deshalb noch eine kurze Frage:

    Bei einem Set wird die Firefly Softbox, bei einem anderen die easybox eingesetzt. Gibt es hierfür spezielle Günde? Welches sind denn die Vorteile des einen oder anderen Systems, über die genannten Punkte, wie Adapter an der Firefly bereits dabei oder die Faltbarkeit und Drehbarkeit der easybox für den mobilen/outdoor-Bereich?

    Über Tipps würde ich mich freuen. Vielen Dank und weiter so. Die Blende 8 Beiträge gefallen mir wirklich gut und waren sicherlich auch Grund für das ein oder andere Buch aus dem Hause Galileo Press..

  12. Hallo Benedikt,

    Kompliment für eine tolle Folge, die für mich auch in 2013 noch sehr spannend ist.
    An einer Stelle (ziemlich weit vorne) habe ich jedoch einen kleinen Hänger. Meine D7000 bekomme ich im Aperture-Prio (A) Mode nicht dazu, mit HSS-Blitz schneller als 1/60 Sek. zu belichten. Am Blitz liegt es definitiv nicht, der ist im HSS/FP Mode und kann im Manuellen Modus durchaus bei deutlich kleineren Shutter-Speeds arbeiten (bspw. 1/500 Sek.)..
    Du erwähnst aber, dass Deine Shots am Anfang ebenfalls in (A) fotografiert sind – kann Deine Nikon da mehr? Ich mag den (A) Mode eigentlich am liebsten, aber diese Beschränkung bei Nikon nervt mich sehr.

    Über jede Art von Rückmeldung freue ich mich.
    Oder war’s ein Kommentierungsfehler und die Kamera war doch im (M) Modus – dann wäre es für mich nachvollziehbar.

    Gute gemacht – freue mich über mehr!

    Vorschlag: Mal ein Beitrag über Funksysteme mit iTTL, d.h. voller Steuerung der Blitze aus der Kamera heraus, nur nicht mittels Licht sondern Funk? Und das auch für den privaten Geldbeutel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.