Folge 69 – Fotorecht: Was man bei Fotoaufträgen beachten sollte

20. April 2012   7 Kommentare »

Nicht nur als Profi, auch als Hobbyfotograf ist man immer wieder in der Situation, dass man Aufträge über Fotoarbeiten übernimmt. In dieser Folge von »Blende 8« erklärt Rechtsanwalt Wolfgang Rau in einem Interview, was es dabei Rechtliches zu beachten gibt und wie man sich vertraglich gut vorbereitet.

Linkliste zur Folge

Freie Leseprobe: »Fotorecht« von Wolfgang Rau

Mustervertrag zum Download: TFP-Vertrag (Time für Pictures)

Der Autor: Kanzlei-Website von Wolfgang Rau

Der Moderator:Christian Belzer – Werbeagentur Silberfalke

VN:F [1.9.22_1171]
73 Bewertungen

4 45 1 0

Tags: , , , , , , , , , , ,

7 Antworten auf “Folge 69 – Fotorecht: Was man bei Fotoaufträgen beachten sollte”

  1. 24. April 2012 um 12:09
    Das ist mal was anderes und sehr wichtiges.
    Sehr informativ.
    Davon mehr.
  2. R. Hartig
    26. April 2012 um 19:03
    Guter Podcast, leider bedenkt man das als ambitionierter Hobbyfotograf oft nicht. Vielen Dank für die sehr nützlichen Hinweise.
  3. 26. April 2012 um 21:46
    Klar keine Kamera kein Stativ Kein Blitz. Das bringt einen beim Fotografieren nicht weiter, das denkt man aber nur. Denn was nützt das alles, das schönste Bild. Wenn das Bild unter Umständen aufgenommen wurde was eine Veröffentlichung pp verbietet. Es gab hier an dieser Stelle schon einmal wo einen ähnlichen Beitrag. Der war ziemlich am Anfang. Der war auch sehr interessant. Das war die Folge 20.
  4. [...] [...]
  5. Stephan Fuchs
    3. Mai 2012 um 15:30
    Sehr anschaulich und vor allem praxisnah. So kann auch ein Hobby-Fotograf nützliches Wissen abzwacken.

    Was mir besonders gut gefällt, ist, dass selbst eine so trockene Materie, wie die Juristerei, lebendig und ansprechend vermittelt wird.

    Die Podcasts von Blende8 sind wirklich immer wieder sehenswert!
  6. [...] [...]
  7. BTS
    24. Mai 2012 um 08:24
    Ich halte diesen Beitrag für sehr Sinnvoll! Hier wird klar und deutlich erklärt auf welche Inhalte der Fotograf zu achten hat. Super interessant und ich freue mich schon auf den zweiten Teil dieser Reihe.

Hinterlasse eine Antwort