Folge 76 – Weinspritzer im Bild festhalten

Der Fotograf: Alexander Heinrichs

Freie Leseprobe: »Kreative Fotopraxis« von Robert Mertens (PDF, 8,43 MB)

Beispielbilder

26 Gedanken zu „Folge 76 – Weinspritzer im Bild festhalten“

  1. Warum wird der Hintergrund mit 2 Systemblitze bei 1/32 belichtet und nicht nur einem Blitz bei 1/16 Leistung? Ist der Abbrennzeit bei 1/16 Länger?

    1. Ich würde Silikon (für Fugen) nehmen. Das gleicht Unebenheiten aus. Klebt wie der Teufel und löst sich mit einem Draht oder Messer leicht wieder lösen.

  2. An meinen Systemblitz (Metz 44 AF -1 )ist kein Anschluss für den Fernauslöser und was nehme ich als Hintergrund?

  3. Wie kann man das Bild denn mit einer Verschlusszeit von 1s realisieren?
    Vielleicht hab ich einen ander Waffel aber es erschließt mir nicht wie das gehen soll.
    Der Wein hängt ja keine ganze Sekunde in der Luft.

    Aber ansonsten Top Video.

    1. Das Licht kommt vom Blitz, daher ist es relativ unerheblich wie lange der Verschluss offen ist. Ob 1/125, 1/30, 1/2 oder gar eine Sekunde. Da die Belichtungszeit in diesem Fall „über den Blitz bestimmt wird“ – ist der Blitz die einzige Bildquelle, dann kann nur so lange Licht auf den Sensor fallen, wie er abbrennt.

  4. Hallo Alexander !
    Tolles Video, ich habe mir heute alles nötige schonmal besorgt, alles c.a. so wie du aufgebaut(hat mich alles in allem ~30€ gekostet) und den ersten versuch gewagt. Anstatt der Haftknetmasse hab ich einfach mal den UHU Pattafix probiert… Leider is mir das Glas direkt am Stiel abgebrochen 😀
    Aber schön, dass du alles so toll erklärst! Morgen geht’s direkt weiter 😉

    LG
    Dennis

  5. nach einer Std Aufbau und Blitztests – ein harter Misserfolg. Das Glas ist am Stiel gebrochen!
    Aber ich werde es noch mal versuchen, wenn ich mir einen Karton Weingläser aus dem Ramschladen gekauft habe.

  6. Hallo.
    bin erst kürzlich auf diese Seite gestoßen. Habe den Aufbau soweit fertig. Muss nur noch den Spritzschutz verwirklichen. Was mir aufgefallen ist beim Testen und beim Ansehen des Clips.
    1. die Knetmasse (der teuerste Posten des ganzen Aufbau’s) verhindert auch ein zu starkes Nachfedern vom oberen Brett.
    2. Im Clip spritzt der größte Teil „Weines“ in Richtung der Scharniere. Deshalb werde im Knick klares Klebeband anbringen. Dann spart man sich verklebte Scharniere die schwer sauber zu machen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *