Folge 108 – Muster projizieren mit dem Blitz

Der Fotograf: Tilo Gockel
Tilo Gockel auf Facebook

Das Model: „Anne“

Sender/Empfänger: YN-622

Leseprobe zu »Kreative Blitzpraxis«

27 Gedanken zu „Folge 108 – Muster projizieren mit dem Blitz“

  1. Sorry aber ich hab noch selten ein so unmotiviertes Tutorial gesehen wie dieses. Ganz besonders bei dem Satz „das Shooting hat uns Spass gemacht“
    Ich hab auch schon andere Tutorials mit Tilo gesehen die wesentlich motivierter rüber kamen.
    Die Idee kann man sehr gut umsetzten.
    Das gezeigte Buch Kreative Blitzpraxis kann ich empfehlen.

  2. Hi Rolf, das tut mir leid, wenn ich unmotiviert rüberkomme, ich war eigentlich sehr wohl motiviert, Anne sowieso 🙂 … ist vllt einfach meine Art – stör Dich nicht zu sehr dran!

    Ich hoffe, Euch gefallen dennoch die Techniktricks und die Ergebnisse….
    VG Tilo

  3. Der Funkauslöser ist nicht eher ein YN622? Ich meine der Modelling-Flash funktioniert bei einem YN602 nicht, da dieser kein TTL „spricht“.

  4. Hallo Rolf,
    wir hatten viel Spaß beim Shooting, schade dass das auf dem Video evtl. nicht so rüberkommt. Ich hoffe, Du kannst inhaltlich trotzdem was mitnehmen. Selbst mich als erfahrenes Model haben Tilos Ideen nämlich sehr überrascht und begeistert. 🙂

    Viele Grüße
    Anne

  5. jupp, der Auslöser ist ein 622, Galileo wirds gleich noch korrigieren … andere gehen auch, dann aber ohne Preview / Modeling Flash per Abblendtaste … VG Tilo

  6. Das Tutorial ist klasse, wirkte für mich jedenfalls nicht unmotiviert.
    Mal wieder ´ne neue Idee wie man Porträts aufpeppen kann.
    Hab´mal versucht einen ähnlichen Spitzenstoff bei Ebay zu schießen –
    ist garnicht so einfach. Hat jemand ´nen Tipp wie man sowas schneller finden kann???

  7. @Christoph: mach mal ebay-Suche, dann Spitzenstoff, dann nur „sofort kaufen“, dann: billigstes Angebot zuerst, und dann noch [X] Beschreibung einschließen, VG Tilo

  8. Hallo zusammen,
    Ich bin Fotoeinsteiger und wollte einfach mal sagen dass ich eure Clips immer großartig finde.
    Eine Frage zu diesen Video habe ich noch: wie hieß der Filter für das Blitzgerät genau, ich kann das so schwer raushören und was kostet so ein Filter? Sonst kann ich nur sagen: weiter so Blende 8

  9. 1. coller Typ, recht entspannt, nicht so hektisch wie man anderer
    2. super Modell
    3. danke für den Tip mit dem Auslöser, hatte ich so noch nicht gewusst, müßte ich leider neu anschaffen:-(, den meiner hat kein ttl..shit
    4. coole ideen, die letzten Bilder gefallen mir richtig gut

    also, gelungene folge

  10. merci fürs Feedback!
    @Sven: Das ist ein CTO, sprich ein Color Temperature Orange Filter in voller Stärke – gibt es bspw in dem preiswerten Musterheft von LEE (LEE Filter Swatchbook) … VG

  11. Hallo !
    Welche Brennweite ist am Blitz eingestellt? 35mm, 50mm,…. Danke

    PS: unbearbeitet gefallen mir die Farben der Bilder besser, ist natürlich Geschmacksache 🙂

  12. was ich immer nicht verstehe bei all dem know how das hier über fotografie bildgestaltung etc vorhanden ist
    warum wirken die videos immer als wären sie aus einer billig porno produktion
    klar macht das etwas arbeit ordendlich zu schneiden
    das display der kamera auch mal in grossaufnahme einzublenden
    den ton ordendlich von einen micro zu nehmen
    aber es würde einfach besser wirken
    soll jetzt keine kritik sein sondern vielleicht ein ansporn das
    wissen was über fotografie anwendbar ist auch auf videos übertragbar ist wer in der theorie übers fotografieren doziert
    aber das in einen video macht das von der qualität her jeder zwölfjährige auf utube mit seinen handy macht da denke ich einfach da ist das potenzial noch nicht annähernd ausgereizt
    also ich freu mich auf den tag an dem blende8
    von der qualität der videos mit jeden fernsehsender mithalten kann denn inhaltlich seit ihr schon klasse nur ordendlich präsentieren muss es euch noch wert sein

    1. eins vorweg, ich finde das Tutorial bestens gelungen. Eine sehr kompetente Anleitung zum Nachmachen.
      Du solltest Dir mal ein Tutorial von Marcusfoto ansehen und anhören, dann wüßtest Du den Unterschied von guter und schlechter Moderation. Deine Kritik hingegen kommt mir vor wie der Schrei nach Aufmerksamkeit, es ist einfach nur Blödsinn was Du da von Dir gibst.

      MFG Achim

  13. Hi Jürgen,
    das war jetzt vielleicht von Dir gar nicht so positiv gemeint, aber ich fühle ganz ehrlich mich total geschmeichelt, dass Du meinst, ich könnte auch noch in meinem Alter und mit meiner Statur eventuell doch noch in einer xx-Produktion mitwirken. Wow!

    Da hätte ich jetzt eher befürchtet, dass der Zug vor 20 Jahren abgefahren ist. Danke Dir!! Schöne Grüße, Tilo // der dann aber doch leider nicht in solchen Produktionen mitwirken kann, da er glücklich in festen Händen ist …

    1. na ich bin da manchmal etwas überspitzt in meiner darstellung
      aber mal ganz nüchtern betrachtet
      video ist doch nur ein bild nach dem anderen und das ganze mit ton
      ich halte euch alle durch weg für erstklassige fotografen und durfte mir hier sehr viel wissen aneignen
      höre auf die tips und versuche mich an das meiste zu halten wenn ich selber was mache
      jetzt sehe ich beim bild gestalten da wird ein aufwand betrieben
      aufs rechte licht geschaut die blende die zeit die tiefenschärfe
      der kontrast alles wird mitbedacht um ein einziges foto zu machen
      video sind etwa 25 bilder pro sekunde
      und dabei noch ton klar geht das net mit dem selben aufwand bin ja net blöde
      aber eben sich vorher ein skript schreiben was für einstellung an welcher stelle wo welcher schnitt was für botschaft will ich zeigen
      ich denke du verstehts was ich meine auch wenn du versuchst das ganze ins lächerliche zu ziehen
      ich bin mir sicher alle können das die hier videos machen
      warum net diese videodrehs
      als workshops anbieten und die hilfe von den zuschauern zum beispiel aus deiner stadt annehmen so lernen
      leute direkt und die arbeit an den videos kann verteilt werden
      unterstützung ist ja nie schlecht ist jetzt nur mal so ein gedanke
      von wegen macht zuviel arbeit
      und entschuldige wenn ich mich manchmal im ton verhaspel bin franke die hatten schon mit den römern immer knatsch weil sie net ordendlich bitte und danke sagen konnten -) gruss jürgen

  14. Also als relative Systemblitz-Anfängerin kann ich nur sagen, dass ich total begeistert bin was man so alles mit wenig Mitteln machen kann. Da ich selber nie auf solche Ideen kommen würde bin ich super dankbar, dass mir hier ein bisschen auf die Sprünge geholfen wird!

  15. Die Möglichkeiten, die ein Systemblitz im entfesselten Modus bietet sind einfach unglaublich. Ich bin ein Fan dieser Technik und verwende sie sehr gerne on location.
    Ein Danke an Tilo Gockel und Model Anne für den tollen Beitrag. Übrigens kann ich auch das Buch „Kreative Blitzpraxis“ von Tilo Gockel sehr empfehlen.
    LG, Heinz

  16. Ein erstklassiges Tutorial sehr kompetent präsentiert. Moderator und Model haben hier ein sehr tollen Beitrag abgeliefert, der mir beim kreativeb Blitzen sehr helfen wird. Danke und Kompliment.

    LG Achim

  17. Bin echt begeistert von der Einfachheit der Vorführung und den Ergebnissen. Das ist echt klasse und super anzuwenden.
    Mein Kompliment an den Fotografen und an das Model.
    LG Wilfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.