Folge 112 – Splash-Shooting mit Milch

Der Fotograf: Alexander Heinrichs

Leseprobe aus dem Buch »Die große Fotoschule«

 

Beispielbilder

26 Gedanken zu „Folge 112 – Splash-Shooting mit Milch“

  1. Ich finds super, auch sehr gelungene Fotos! Ganz sicher würde man selbst länger brauchen, wenn man diese Erfahrung nicht hat.

    Mich würde mal interessieren, wie viel es ausmachen würde, wenn man nur mit 1/4000 oder 1/2500 Sekunde belichten würde?

    So könnte man ja weniger Blitze verwenden. Nicht jeder Hobbyfotograf hat 4 Blitze Zuhause, wenn überhaupt mehr als einen 🙂

  2. Wieder ein Super Video von Alexander Heinrich und ganz tolle Fotos.
    Er zeigt wieder einmal wie man mit preisgünstigen Equipment sagenhafte Aufnahmen machen kann. 😉 Die Kamera lasse ich mal außen vor!

  3. Ein wirklich super Video und gut veranschaulicht…Danke Herr Heinrichs!

    Ich hab zwar auch nur 2 HSS-fähige Blitze, aber evtl. kann man sich mit Styroporplatten (kosten fast nix im Baumarkt) eine Art Lichtzelt bauen und mit 1/4000 und evtl. ISO 800 den Lichtverlust ausgleichen?!

    Der Cookiesplash von Dr.Tilo Gockel ist auch interessant – es muss kein Schokoriegel sein 😉 allerdings habe ich keine Lichtschranke und finde es prima, wie dieses Video eindrucksvoll beweist, dass man sowas auch nicht unbedingt benötigt! Im Prinzip kann man gleich loslegen mit der Sauerei 🙂

    Davon gern mehr…und falls es an Ideen mangelt, einfach die Blitzsetups aus „Kreative Blitzpraxis“ als Video umsetzen. Macht doch etwas mehr her, als wenn man es „nur“ liest.

  4. Cooles Video, in der Tat! Eine Frage kam bei mir jedoch sofort auf: Ich dachte immer, dass die Abbrenndauer von solchen Systemblitzen bei ungefähr 1/8000s liegt, also genau da, wo Alexander jetzt auch die Verschlußzeit gewählt hat. Käme es denn dann nicht auf dasselbe heraus, wenn man einfach die Belichtung über die Blitzdauer steuert?

  5. Klasse Video!!! Einfach topp.
    Man hätte vielleicht noch drauf eingehen können, dass im HSS-Modus die Blitzleistung deutlich geringer ist als als wenn man Normal blitzt und man deshalb 4 Blitze brauch.
    Danke Alexander für dieses wirklich intressante und informative Video.
    Absolut professionell und trotzdem unterhaltsam rübergebracht.

  6. Gelungene Folge!
    Ab und zu ein solches Thema bieten Stoff für gelangweilte und mit schlechtem Wetter behaftete Nachmittage.
    Lediglich dieser eine schwarze Punkt hat mich schon bei den Testfotos fast wahnsinnig gemacht 🙂

  7. Ich frage mich nur warum du die Blitze im HSS Modus auslöst und nicht im manuellen und dafür die Leistung auf 1/64 oder 1/128 stellst.
    Dann hättest du durch die kurze Abbrenndauer noch deutlich kürzere Belichtungszeiten als 1/8.000 Sek.
    Die Kamera kannst du dann natürlich ganz normal auf 1/125 sek. oder ähnlich stellen.

    Schöne Grüße
    Daniel

  8. Hallo,
    gefällt mir sehr gut und regt zum nachmachen an.
    Ich hätte da eine Frage zur Technik,

    um welche Funkauslöser handelt es sich und welche Blitze (ausser die 430er) wurden benutzt

    Liebe Grüße
    Guido

  9. Hallo,

    sehr gutes Video und ich habe es auch gleich ausprobiert.

    Nur ist bei mir der Riegel unscharf, weil bei mir die Verschlusszeit bei meiner Kamera mit externen Blitz nicht über 1/250 geht (canon 430 EX II) wenn die blende bei 11 oder 12 ist weil sonst das Bild komplett schwarz ist . Wie kann ich dem denn entgegenwirken ?? Gruß Michael

    1. Wenn der Blitz in HSS Modus ist, sollte eine Verschlusszeit von 1/8000s einstellbar sein. Ist der Blitz jedoch auf den 1. oder 2. Verschlussvorhang eingestellt, ist eine Verschlusszeit über der Blitzsynchronzeit nicht möglich (1/250s). Bitte prüfe mal ob der Blitz auch auf HSS Modus steht.

  10. Tolles Video,
    hat mich direkt dazu animiert selbst die Schokolade zu „versenken“. Habe ein wenig rumexperimentiert und habe für mich das beste Ergebnis gefunden.
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/544494/display/32722821
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/544494/display/32722787
    Habe zwar 4 Blitze aber ohne HSS, deshalb habe ich 2 Sudioleuchten mit Schirmreflextor genutzt und 2 Blitze Yongnuo / Cullmann (Slave)
    Camera Canon 600D ISO 200 | 55 mm | f5.6 | 1/250 Sek
    Vilen Dank für die Inspiration und die vielen tollen Blende 8 Folgen.

    LG Frank

  11. Schönes Video.

    Wenn es bei der Silberfolie auf dem Backblech tatsächlich auch um Reflektion geht, dann kann man besser weisse Folie nehmen oder das Blech, in hinblick auf weitere Nutzung, auch weiss streichen. Alufolie ist ein denkbar schlechter Reflektor.

    Statt dem Schweizer Geldstück könnte man evt auch zwei Euro Stücke übereinander kleben=mehr Masse. Oder aber was entsprechendes im Eisenwarenhandel/Baumarkt organisieren.

    LG

  12. Danke Alex!

    Wie lange mussten wir auf mal wieder ne richtig gute Blende 8 Folge warten. Du hast uns erlöst. Nachdem es hier zuletzt öfter mals echt unterirdisch wurde (von Gallo mal abgesehen), kam hier endlich mal wieder ordentlicher fotografischer Inhalt mit projektorientierten Tipps — wie man es eben von dir gewohnt ist. Danke!
    Weiter so!
    Und eine wohlverdiente & erholsame Weihnachtspause!
    Grüße
    Andi

  13. Hallo Alexander,

    nachdem ich mir nun schon so viele tolle Filme von dir angesehen habe und wahnsinnig viel lernen konnte, möchte ich mich heute auch mal bei dir bedanken. Tausend Dank!

    Der Schoko-Riegel-Splash steht nun auf meiner Liste, auch wenn ich nur 2 Blitze habe und wahrscheinlich erstmal nicht HSS sondern geringe Leistung, wie Daniel Nimmervoll bemerkt hat, verwenden werde. Ich hoffe, dass das auch mit 2 Blitzen klappt. Bei Tilo klappt es ja auch mit einem ;).

    Ich hoffe, du machst noch eine Weile weiter mit deinen sehr informativen und überaus interessanten Filmen. Ich freue mich.

    Frohe Weihnachten und ein tolles Neues Jahr

    wünscht dir Dette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.