Folge 72 – Fotorecht bei Porträts und Personenaufnahmen

01. Juni 2012   14 Kommentare »

Darf ich einfach so Menschen auf der Straße fotografieren? Muss ich für Gruppenaufnahmen eine Einwilligung einholen? Wann handelt es sich um eine öffentliche Versammlung? Diese und weitere Fragen beantwortet Rechtsanwalt Wolfgang Rau in dieser Folge von »Blende 8« im Interview mit Christian Belzer.

Linkliste zur Folge

Wolfgang Rau

Deutscher Verband für Fotografie

Christian Belzer – Werbeagentur Silberfalke

Freie Leseprobe: Recht für Fotografen

VN:F [1.9.22_1171]
56 Bewertungen

7 83 25 0

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

14 Antworten auf “Folge 72 – Fotorecht bei Porträts und Personenaufnahmen”

  1. 4. Juni 2012 um 20:33
    Keine Blende keine Verschlusszeit! wo ist der Blitz?
    Und die ISO, nicht zu vergessen.

    Und trotz dem ein rundum guter Beitrag.
  2. Kampfschnitzel
    5. Juni 2012 um 08:02
    Das Thema ist zwar staubtrocken, ich find diese Art Podcasts aber prima.
  3. Manfred Hopp
    6. Juni 2012 um 14:51
    Hallo Blende8-Team,
    Großes Kompliment für alle bisherigen Beiträge hier.
    Schön weitermachen, ich warte jede zweite Woche voller Spannung.
    Vielen Dank
  4. Enrico Kahnt
    6. Juni 2012 um 22:50
    sehr fein und umfassend erklärt, Dankeschön
  5. 7. Juni 2012 um 10:13
    Ich fand den ersten Teil des Beitrages recht interressant und auch gut erklärt danke nochmal dafür :) ... doch ab der 2. Hälfte wirds furztrocken und langweilig.

    Trotzdem sehr gut erklärt und auch über vorurteile schön aufgeklärt ob diese nun stimmen oder nicht
  6. Stephan Fuchs
    7. Juni 2012 um 15:29
    Sehr spannend und lehrreich, wie ich finde.

    Das Thema Recht im Zusammenhang mit Fotografie bekam bei mir mit den Blende8 Folgen bei mir einen anderen Stellenwert.

    Als ich die Probeseiten aus dem Buch las, die es als PDF gibt, wurde ich für das Thema nicht nur sensibilisiert, es interessierte mich sogar sehr. Bis dato wusste ich gar nicht, dass man Juristerei so spannend und inhaltsreich vermitteln kann. ;-)

    Was man dann mit dem Wissen macht, steht auf einen anderen Blatt...

    Ich jedenfalls werde es mir Anfang Juli auf jeden Fall bestellen, dieses Buch!
  7. Thomas Klaffl
    9. Juni 2012 um 10:23
    Finde den Bericht sehr spannend und gut gemacht. Wie schaut die Situation in anderen Ländern aus. Ist sie in Österreich und der Schweiz ähnlich?
  8. Andreas Heuer
    13. Juni 2012 um 20:15
    Sehr intelligenter Beitrag vom Autor als auch vom Moderator. Ich fand das Thema überhaupt nicht trocken. Das war sehr überzeugend erklärt.
  9. 16. Juni 2012 um 23:51
    [...] Fotografieren Gut zu Wissen! Folge 72 function show(id) { if [...]
  10. Stephan Fuchs
    3. Juli 2012 um 10:58
    Habe das Buch nun gekauft und die ersten hundert Seiten aufmerksam durchgelesen. Lesen sich sehr gut und sind meiner Ansicht nach auch leicht verständlich. Überaus interessant, wie das Allerweltswissen mit dem kollidiert, was tatsächlich juristisch Fakt ist.
    • 3. Juli 2012 um 11:09
      Hallo Herr Fuchs,

      vielen dank für Ihre schöne Rückmeldung! Vielleicht haben Sie Lust und Zeit Ihre Meinung als Rezension bei Amazon zu hinterlassen, mit der Sie Interessenten helfen können?

      Hier geht es zur Amazon-Seite des Buches »Recht für Fotografen«
      http://www.amazon.de/dp/3836217953

      Dank und Gruß vom Galileo-Team!
  11. 4. April 2013 um 19:43
    [...] [...]
  12. Jonas
    19. Januar 2014 um 17:34
    Hallo,
    Ich soll für einen Barcateringservice Bilder für die Website machen, sind auf ein großes Firmenfest Eingeladen worden der Geschäftsführer hat zugestimmt das ich Fotografieren darf, Jetzt ist meine frage muss ich Jeden einzelnen auf diesem Fest um Einwilligung fragen oder reicht es wenn ich ein Schild aufstelle, auf dem steht das diese Bilder gemacht werden und wenn man nicht auf den Bildern zu erkennen sein soll, sich doch bitte an mich wenden sollte damit ich sie anschließend unkenntlich mache bzw. sie dann darauf hinweise das ich jetzt ein Bild mache und sie einen schritt zur Seite gehen damit sie sich nicht mehr zu sehen sind??
  13. Bernardo57
    7. März 2014 um 00:33
    Eine weitere Frage:
    Eine Einwilligung soll ich also bei der Person einholen, von der ich eine Aufnahmen machen möchte. Muß ja wohl schriftlich sein, oder? Gibt es da Vordrucke? Muß 1 oder evtl. mehrere Zeugen unterschreiben/gegenzeichnen?
    Saludos
    Bernardo57

Hinterlasse eine Antwort