Folge 83 – Fotorecht bei Sach- und Tierfotos

Wichtiger Hinweis:
Um Ihre Frage an Herrn Rau zu stellen, nutzen Sie bitte ausschließlich die Kommentarfunktion unterhalb der Folge auf unserer Podcast-Website: http://foto-podcast.de/ipod/folge-78-fotorecht-bei-sach-und-tierfotos/. Wenn Sie Herrn Rau direkt kontaktieren – beispielweise per E-Mail oder über seine Website –, können Ihnen ggf. Kosten für eine Rechtsberatung entstehen. Im Rahmen des Podcasts kann keine umfassende Rechtsberatung geleistet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kontakt zu: Wolfgang Rau

Leseprobe: »Recht für Fotografen«

Deutscher Verband für Fotografie

Christian Belzer – Werbeagentur Silberfalke

Bildhonorarsliste der MFM

14 Gedanken zu „Folge 83 – Fotorecht bei Sach- und Tierfotos“

  1. Ein sehr interessantes Video. Jedoch ist bei mir noch eine Frage offen geblieben. Zum Thema Tier-Fotografie: wie sieht es mit der Veröffentlichung von Tierfotos von Tieren in Zoo’s oder Tiergärten aus (in Deutschland und außerhalb). Bsp.: Der Burger’s Zoo bei Arnheim. Dort heißt es in der Parkordnung wie folgt: „Foto, Film und Fernsehen – Es ist erlaubt, in Burgers’ Zoo zu fotografieren und zu filmen, jedoch ausschließlich für den privaten Gebrauch. Die Veröffentlichung von Fotos oder Audiomaterial ist ohne vorherige
    schriftliche Genehmigung der Direktion von Burgers’ Zoo untersagt.“ Auch Zoo’s in Deutschland haben ähnliche Regelungen (Zoo Dortmund, etc.). Ich bin diesbezüglich verwirrt. Auf der einen Seite wird das Fotografieren des Tieres als Sache erlaubt, aber bei der Veröffentlichung muss ich fragen?! Über eine Antwort würde ich mich freuen :-)

    1. ja deswegen fragte ich ja nochmal … weil sich das in meinen Augen Widersprochen hat :-)

  2. Hallo Herr Rau,

    Sehr interessanter Beitrag. Mich hätte noch interessiert, wie es ist, wenn ich ein Kunstwerk im öffentlichen Raum (z.B. Kunst im Kreisverkehr) fotografiere. Da das Kunstwerk ja dauerhaft dort steht, darf ich es ja aufgrund der Panoramafreiheit fotografieren und auch veröffentlichen. Was ist aber, wenn das Kunstwerk wieder abgebaut wird (ohne dass dies vorher klar war)? Muss ich dann die Bilder wieder von meiner Homepage entfernen?

    Viele Grüße
    Thomas Kappel

  3. Ist ein Boot auf öffendlichen Wasserstraßen ein Hilfsmittel?
    Kann ich ein Schloß der Stiftung Preusische Schlösser und Gärten von einer Wasserstraße Fotografieren?

    1. Ist egal weil diese Bilder nur Privaten Charakter haben können, dies aus Höchst Richterlicher Beschluss wie ja aus dem Video bekannt. Ob ein Boot oder si nun ein Hilfsmittel ist oder nicht. Sehr fraglich. Darüber würde es bestimmt dann auch mehrere Richterliche Meinungen geben.

  4. Mich würde interessieren, wie es mit Autos bzw. deren Nummernschildern aussieht. Gibt es hierfür besondere Bestimmungen? Weil man sieht ja sehr oft die Nummernschilder verpixelt bei Bildern aus dem öffentlichen Raum.

  5. Vielen Dank für die interessante Folge! Es gibt allerdings zwei nicht allzu seltene Fälle, die Sie leider nicht besprochen haben:

    Wie steht es denn, wenn ich von öffentlichem Raum Flugzeuge auf einem Flughafen fotografiere. Brauche ich da eine Genehmigung des Flughafens oder der Airline? Was ist, wenn das Flugzeug abgehoben hat und damit nicht mehr auf dem Flughafen steht?

    Das gleiche gilt für fahrende Züge. Die Schienen sind ja im Eigentum der DB. Somit fährt der Zug auf Privatgrund.

    1. Stimmt nicht ganz. Die Sache mit der DB wurde angesprochen. Und auch das Sachen auf Privat Grund fotografiert werden dürfen wenn Sie frei einsehbar, vom öffentlichen Raum, sind.

  6. Guten Tag Herr Rau,
    vielen Dank für Ihre informativen Beitrage. Ich habe hierzu noch eine Frage. Ich soll in nächster Zeit Fotos für eine Firma machen die z.B. Preisschilder aus Kunsstoff herstellt. Jetzt wollten wir Schaufenster bei Nacht in einer Fussgängerzone fotografieren. Der Name des Geschäftes soll nicht erkennbar sein, es geht eher um Nahaufnahmen von der Deko z.B. bei Bekleidung oder Schmuck. Es ist mir klar dass ich bei den ausgestellten Waren aufpassen muss wegen des Markenrechts. Meine Frage ist aber muss ich den Ladeninhaber fragen wenn ich das Schaufenster von der Fußgängerzone aus fotografiere und nachher als Hintergrundbild verwende.
    Ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt und würde mich über eine Antwort freuen.
    Vielen Dank und herzliche Grüße Birgit Faulhaber

  7. Ich hätte da auch noch eine Frage zum Thema Kunstwerke. Und zwar besitze ich selber ein Gemälde eines noch lebenden Künstlers, das in meiner eigenen Wohnung hängt. Brauche ich die Genehmigung des Künstlers, wenn ich ein Foto von diesem Gemälde ins Internet stellen möchte?
    Vielen Dank für die guten Informationen hier,
    Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *