Folge 80 – Stadtrundgang mit Kamera

Der Fotograf: Thomas Kuhn

Beispielbilder

30 Gedanken zu „Folge 80 – Stadtrundgang mit Kamera“

  1. Wie immer ein interessanter Beitrag. Was mich wundert, ist dass die Belichtungsreihen über die Blende erfolgen und nicht über die Zeit. So ergeben sich ja nicht nur unterschiedliche Belichtungen, sondern auch unterschiedliche Schärfentiefen und man kann die Bilder nicht mehr übereinanderlegen.

    1. Thomas hat doch gesagt, dass er mit Blendenpriorität fotografiert; also bleibt diese bei f5.6 – Daraus folgert, dass sich die Zeit ändert 😉

      Gruß Robbin

  2. Die japanische Flagge die aus Südkorea stammt. 🙂

    Etwas viel Zeugs mit für einen Stadtspaziergang.
    Eine Alternative zum Einbeinstativ, ich ahb immer ein Gorillapod dabei.
    Leichter, kleiner, und man kanne s fast überall befestigen.

  3. ….und auch den Weitwinkelbereich möchte ich abgedeckt habe….

    Geniales Gesicht und schön, dass Ihr solche „Patzer“ im Video lasst; das macht es so unglaublich sympathisch und authentisch!

    Wieder eine schöne Folge mit Thomas Kuhn, der in so einer tollen Stadt Fotograf sein darf. Weiter so – ich warte schon wieder „sehnsüchtig“ auf die nächste Folge.

  4. Warum ein Einbein, wenn die Kamera gleichzeitig am Sunbounce-Adapter hängt? Nichts gegen ein Einbein (auch wenn das geschleppt sein will) aber ich würde gern mal im Video sehen, wie der Adapterwechsel mal so eben schnell gemacht wird 😉

    Jedenfalls wieder ein schöner Blog-Beitrag!

  5. An dieser Stelle möchte ich auch mal ein großes Lob an die Macher dieses Foto-Podcast aussprechen! Ich habe mir vor knapp einem halben Jahr meine erste DSLR gekauft, zum Einstieg eine 600D. Ich bin immer sehr experimentierfreudig und auch so fotografiere ich seit Anfang an im Automatikmodus der Kamera.
    Anfang Juli bin ich dann auf diesen Potcast hier gestoßen und habe ihn innerhalb der letzten zwei Monate komplett durchgearbeitet. Klasse! Ich konnte mir so schon eine enorme Fülle an Tricks aneignen, die in manchen Situationen, ein um Welten besseres Bild gebracht haben.
    Zu dieser Folge kann ich auch nur Lob bringen. Schön ist, diese Woche war ich in Hamburg auf Abi-Abschlussfahrt und konnte dort bei Veranstaltungen und in meiner Freizeit klasse Motive finden und ablichten. Die Locations im Video bringen nochmal einen netten Abschluss der Woche 😉
    Danke!

    Grüße aus dem schönen Erfurt

  6. Ein sehr schönes Thema, das dieses Mal präsentiert von Thomas präsentiert wurde. Thomas hat alles sehr gut und einleuchtend erläutert.

  7. Das war wieder eine sehr gute Folge!
    Ich finde Thomas Kuhn wird immer besser, es macht richtig Freude seine Videos anzusehen.
    Vielleicht ein Vorschlag zu diesem Video: Schön wäre es wenn die Photos zum Schluss nochmal als kurze Diashow zusammengefasst wären um die Bilder/Perspektiven nochmal in Ruhe auf sich wirken zu lassen.

    Vielen Grüße Dirk

  8. @Patrick
    Welcher Hersteller es genau ist weiß ich zwar auch nicht, aber Crumpler hat beispielsweise welche im Sortiment die in die gleiche Richtung gehen.

    @Thomas
    Das ging mir auch durch den Kopf. Da lobe ich mir doch die neuen Micro Four Thirds Systeme. Sensorqualität auf ähnlichen Niveau (zumindest in der OM-D und den neu angekündigten PENs), hervorragende Objektive (insbesondere die Festbrennweiten) zu erschwinglichen Preisen und man spart mal eben gut die Hälfte am Gewicht und Platz. Zumindest für mich auch ein wichtiger Faktor damit Fotografie „Spaß“ macht.

    @Beitrag
    Wie immer ein schöner Beitrag. Was mir noch viel wichtiger wäre als ein Einbein ist der obligatorische Plastikbeutel falls Regen einsetzt – ergeben sich doch gerade hier sehr schöne Motive sofern man seine Kamera etwas schützt.

  9. Der Einsatz der 50mm Festbrennweite hätte mich in Bezug auf Architektur-Fotografie noch interessiert. Es wird als eines von drei Objektiven für die Städte-Tour vorgeschlagen aber nicht verwendet. Oder hab ich da war übersehen?

  10. Also die Bilder fand ich alle bis auf das was in dem sage mal Tunnel gemacht wurde alle schrecklich.

    Ich kann mit Hochformat nichts Anfangen weil ich darin nur Sinn im Bereich Portrait oder Fashion sehe.

    Auf hy Bilder vlt noch…

    Es reicht meist schon aus mit einem 50mm statt der 70:300mm rum zulaufen.

    Ich pers nutze wenn dann immer 16:35 und 24:70 das genauso gut.

  11. Wenn man über das Recht am eigenen Bild spricht sollte man auch bei den Filmaufnahmen darauf achten. In manchen Szenen sind die Personen zu gut zu erkennen und nicht unbedingt mehr als Beiwerk.

    1. Mea Culpa. Beim Dreh (mit Blick auf den kleinen LCD der Kamera) war es mir nicht so stark aufgefallen, wie später im Schnitt, wo der Monitor größer war. Aber bedenke, ob die Passanten im Hintergrund auch in die Kamera sprechen, wie Thomas. Ich denke es ist zulässig, sie sind „Beiwerk“.
      Es ist aber auf jeden Fall eine klassische Bild/Text-Schere: Thomas sagt „Das dürft Ihr nicht…“, der Kameramann macht es aber genau in diesem Moment 🙂

      Gut gesehen! Beste Grüße, Robert vom B8-Team

  12. Hallo Zusammen

    erst mal: Ein echt cooler Podcast. Hab viele Anregungen fürs fotografieren (auch in Hamburg 😉 ) erhalten.

    @Thomas Kuhn: Mich würde mal interessieren, was Ihre ganze Ausrüstung so umfasst, weil Sie meinten nur ein Teil mitgenommen zu haben (verständlicher Weise).

    Gruß
    Alexander

  13. Schade, dass hier auf das 50er nicht näher eingegangen wird.

    Gerade für Anfänger ist es doch gerade hilfreich, Tipps zu bekommen, die erstens nicht so viel Equipment benötigen (und der Fotograf schleppt schon einen Haufen Gläser durch die Stadt, das ist gar nicht nötig) und zweitens zu fotografischer Entwicklung anregen.

    Und genau dafür ist das 50er prädestiniert, weil man eben nicht zoomen kann und den Bildausschnitt bewusster setzen muss. Von der geringen Tiefenschärfe/Schärentiefe mal abgesehen…

    1. Wer solche Fragen stellt, dem bedeutet wohl das Fotografieren nur als Knipserei….
      Dazu genügt dann auch eine billige Knipse (Kompakte) vom Discounter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.